Kontakt

Produktfälschungen / Markenpiraterie

Das illegale Verwenden von Logos, Namen, Zeichen und geschäftlichen Bezeichnungen von Markenherstellern nennt man Markenpiraterie.

Mittlerweile sind es nicht nur Textilien und Zigaretten, sondern betrifft auch die Uhren-, Pharma-, Elektroindustrie, Musik oder Computersoftware. Nahezu keine Branche ist davor sicher. Gefälscht wird alles, was Rang und Namen hat.

Dies wirkt sich besonders bei sicherheitsrelevanten Teilen aus, welche dann oft nicht für den Bestimmungszweck ausgelegt sind, da diese so genannten Plagiate meistens nicht den Qualitätskriterien der Originale entsprechen.

Auch Billigmedikamente aus dem Internet sollte man skeptisch betrachten. Ihre genauen Inhaltsstoffe sind oft nicht mit dem Original vergleichbar und können sogar weit mehr Schaden anrichten, als sie helfen sollen.

Ein Erkennen der Fälschungen ist dem Laien kaum noch möglich. Die Plagiate sind mittlerweile so gut geworden, dass sogar Experten das Original von der Fälschung kaum noch unterscheiden können.

Der wirtschaftliche Schaden dieser oft international agierenden kriminellen Organisationen beläuft sich allein in Deutschland auf einen Wert von über 25 Milliarden Euro jedes Jahr für gefälschte, auf den Markt gebrachte Produkte.

Europaweit bedeutet dies einen Verlust von circa 100.000 Arbeitsplätzen und weltweit geht man von circa zehn Prozent vom gesamten Welthandel aus!

Wir ermitteln für Sie national und international nach den Herstellern der gefälschten Waren sowie den Vertreibern bzw. Anbietern.