Kontakt

Mobbing

Mobbing kommt aus dem Englischen und bedeutet alltagssprachlich ärgern, schikanieren und tyrannisieren. Dies geschieht meist am Arbeitsplatz oder an Schulen.

Am Arbeitsplatz wird Mobbing unterschieden in Bossing (Vorgesetztenmobbing) oder Staffing (Kollegenmobbing).

Einige Unternehmen verwenden Mobbing als Strategie, um Ihre Mitarbeiter zur Kündigung zu bewegen und somit den Kündigungsschutz oder eine eventuelle Abfindungszahlung zu umgehen.

Die Folgen von Mobbing weiten sich negativ auf die Gesundheit sowie die berufliche und private Situation der Opfer aus. Dies kann soweit führen, dass die betroffenen Personen ängstlich, unterwürfig und kontaktscheu werden.

Laut Studie sind überwiegend Männer die Täter, Frauen hingegen die Opfer.

Mobbingbedingte Arbeitsausfälle von teilweise über sechs Wochen sind keine Seltenheit.

Als einziger Ausweg von den Betroffenen wird meist nur noch die Kündigung gesehen.

Dabei sind Unternehmen in Deutschland verpflichtet, gegen die Täter vorzugehen. Bei Untätigkeit des Arbeitgebers oder unwirksamer Intervention kann das Opfer sogar Schadensersatz vom Arbeitgeber verlangen.

Wir weisen für Sie Mobbing nach, damit gegen den oder die Täter vorgegangen werden kann.